IKSR – Internationale Kommission zum Schutz des Rheins

297. Klimawandelbedingte Abflussszenarien für das Rheineinzugsgebiet

Aktualisierung der Abflussszenarien im Rheineinzugsgebiet auf der Grundlage neuester Erkenntnisse über den Klimawandel

Im Rahmen ihres Programms Rhein 2040 mit dem Titel "Der Rhein und sein Einzugsgebiet: nachhaltig bewirtschaftet und klimaresilient" hat die IKSR ihre Klima-Expertengruppe (EG HCLIM) mit einer Aktualisierung der IKSR-Klimaszenarien bis 2024 beauftragt. Dies wurde nun abgeschlossen und als IKSR-Fachbericht Nr. 297 veröffentlicht. Während die vorherigen IKSR-Szenarien, 2011 veröffentlicht, auf Informationen des 4. Sachstandsberichts des Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC) basierten, stützt sich diese Aktualisierung grundsätzlich auf den 5. Sachstandsbericht. Diese neuen Szenarien bilden die Grundlage für die Fortschreibung bis 2025 der Strategie zur Anpassung an den Klimawandel für das Rheineinzugsgebiet.

Aufgrund des Klimawandels und im Allgemeinen wird in der Zukunft mit einem Anstieg der Abflüsse im Winter und einem Rückgang der Abflüsse im Sommer gerechnet. Das Abflussregime wird eher durch Regen als durch Schnee- und Gletscherschmelze geprägt sein.

Weitere Einzelheiten finden Sie in der Pressemitteilung und im Bericht (demnächst hier verfügbar).

Wenn Sie Abbildungen und Grafiken mit sehr detaillierten Ergebnissen pro Pegel suchen, konsultieren Sie bitte die Website der KHR.