IKSR – Internationale Kommission zum Schutz des Rheins

Hochwasserrisiko-
managementplan

Hinweis: Bitte senden Sie Ihre Fragen, Anpassungswünsche und Anmerkungen zum Entwurf des zweiten IHWRM-Plans der IFGE Rhein bis zum 30. Juni 2021 an sekretariat(at)iksr.de.

In der IKSR ist bis zum 22. Dezember 2015 der erste internationale Hochwasserrisikomanagementplan (IHWRM-Plan) für die internationale Flussgebietseinheit Rhein (Teil A: Einzugsgebiete > 2.500 km²) als Weiterführung des Aktionsplans Hochwasser (siehe Bilanz hier) erstellt worden. Bis zum 22. Dezember 2020 ist der Entwurf des zweiten IHWRM-Plans zur Öffentlichkeitsbeteiligung bis zum 30. Juni 2021 veröffentlicht worden. Dieser Plan ist Teil der Umsetzung der europäischen Hochwasserrisikomanagement-Richtlinie. Er beschreibt das gemeinsam von allen im Rheineinzugsgebiet liegenden Staaten vereinbarte Management von Hochwasserrisiken, um mögliche hochwasserbedingte nachteilige Folgen auf die menschliche Gesundheit, die Umwelt, das Kulturerbe und wirtschaftliche Tätigkeiten in den Staaten, zu verringern.

Der erste IHWRM-Plan 2015 bezieht sich auf den Zeitraum 2016 bis 2021. Der zweiten IHWRM-Plan bezieht sich auf den Zeitraum 2022 bis 2027. Er enthält gemeinsame Ziele und Maßnahmen der Staaten für verschiedene Bereiche der Hochwasservorsorge und für den technischen Hochwasserschutz.
Der Plan enthält auch wichtige Informationen zu Hochwassergefahren und Links zu den nationalen Hochwasserrisikomanagementplänen der Staaten im Rheineinzugsgebiet. Die Staaten sind verpflichtet, den Plan alle 6 Jahre zu überprüfen und erforderlichenfalls zu aktualisieren.

Internationaler Hochwasserrisikomanagementplan der IFGE Rhein 2020 (Entwurf)

Internationaler Hochwasserrisikomanagementplan der IFGE Rhein 2015

Die Ergebnisse der 2015 durchgeführten Information und Konsultation der Öffentlichkeit zum ersten Plan findet sich hier.