IKSR – Internationale Kommission zum Schutz des Rheins

222. Rheinmessprogramm Chemie 2015-2020

Das Rheinmessprogramm Chemie wurde erstmals für den ersten Bewirtschaftungszeitraum bzw. die Messjahre 2007-2012 aufgestellt. Für den zweiten Bewirtschaftungszeitraum der Wasserrahmenrichtlinie wurde aufgrund neuer Erkenntnisse eine Anpassung des Rheinmessprogramms Chemie in größerem Umfang notwendig. Hierbei werden auch aktuelle Herausforderungen durch neu auftretende oder erkannte Belastungen durch organische Mikroverunreinigungen beim Gewässerschutz berücksichtigt.

Das Rheinmessprogramm Chemie dient der Bewertung langfristiger Veränderungen und damit des Gesamtzustandes in den Einzugsgebieten oder Teileinzugsgebieten der Flussgebietseinheit Rhein.