Menu
Breadcrumb

Mehr Naturnähe heißt auch mehr Hochwasserschutz

Am Rhein ist das Thema Hochwasser ein Dauerbrenner. Auch hier schafft die Wasserrahmenrichtlinie mit ihren ökologischen Zielen neue Perspektiven. Wo Flüsse  naturnah gestaltet, Altarme wieder angebunden und Auen als Überschwemmungsflächen zurück gewonnen werden, wächst die ökologische Vielfalt. Gleichzeitig entstehen natürliche Rückhalteräume für Hochwasser. Das Prinzip des vorbeugenden Hochwasserschutzes orientiert sich an natürlichen Flusslandschaften: Wenn der Fluss genug Platz zum Ausufern hat, schwächt das die Hochwasserwelle ab.

Europäische Kommission

Die Europäische Kommission ermöglicht den Zugang zu Berichten aller EU- Mitgliedstaaten und Flussgebietskonventionen zur Umsetzung der Wasser- rahmenrichtlinie und hat 2015 hierzu einen europäischen Bericht vorgelegt