Menu
Breadcrumb

Natürlich, künstlich und erheblich verändert

Wenngleich viele bauliche Veränderungen aus Nutzungsgründen nicht rückgängig gemacht werden können, sollen die betroffenen Gewässer ökologisch so weit wie möglich aufgewertet werden: erreicht werden soll der bestmögliche Zustand, den die bestehenden Nutzungen zulassen. Dies gilt sowohl für erheblich veränderte Gewässer – also fast den gesamten Rheinstrom und alle großen Nebenflüsse – als auch für künstliche Gewässer, wie Kanäle oder Baggerseen. Lediglich die Sieg und die Oberläufe von Neckar, Main, Mosel, Saar, Ruhr, Lippe und Vechte haben noch einen weitgehend natürlichen Charakter.

Europäische Kommission

Die Europäische Kommission ermöglicht den Zugang zu Berichten aller EU- Mitgliedstaaten und Flussgebietskonventionen zur Umsetzung der Wasser- rahmenrichtlinie und hat 2015 hierzu einen europäischen Bericht vorgelegt