Menu
Breadcrumb

Biologie als Zeiger

Fische und andere Organismen dienen als Zeiger für den ökologischen Zustand. Die Bestandsaufnahme der Rheinfische ergab, dass erstmalig seit 1970 wieder 63 Fischarten auftreten. Viele Fische, wie Lachs, Meerforellen, Meer- und Flussneunauge sind zurückgekehrt.

Die heutigen Lebensgemeinschaften der Fische und Wirbellosen, darunter Schnecken, Insektenlarven und Muscheln, sind jedoch noch weit von einem stabilen Gleichgewicht entfernt. Aufgrund der Naturferne und Gleichförmigkeit dominieren im Rhein und seinen Nebenflüssen Allerweltsarten mit geringen ökologischen Ansprüchen. Um die biologische Vielfalt zu vergrößern, müssen die Flüsse wieder abwechslungsreicher und naturnäher werden.

Europäische Kommission

Die Europäische Kommission ermöglicht den Zugang zu Berichten aller EU- Mitgliedstaaten und Flussgebietskonventionen zur Umsetzung der Wasser- rahmenrichtlinie und hat 2015 hierzu einen europäischen Bericht vorgelegt