Menu
Breadcrumb

183. Auswertungsbericht Biozide und Korrosionsschutzmittel

Im Auswertungsbericht zu den Bioziden und Korrosionschutzmittel werden die verfügbaren Daten zu den  Verbrauchs- und Anwendungsmengen, Eintragspfaden in die Gewässer, Messdaten aus Oberflächen-, Grund- und Trinkwasser sowie Qualitätskriterien und potentielle Maßnahmen analysiert und auf der Basis einer Bewertung aller Daten die wirksamsten Maßnahmen ausgewählt.

Die kommunalen Kläranlagen wurden als Haupteintragspfad für viele Biozide und Korrosionschutzmittel identifiziert. Die höchsten Konzentrationen für diese Stoffe finden sich in denjenigen Zuflüssen des Rheins, die einen hohen Anteil an (biologisch) gereinigtem kommunalem Abwasser aufweisen sowie dem Unterlauf des Rheins. Als eine der wirksamsten Maßnahmen, zur Verminderung der Rückstände von Biozide und Korrosionsschutzmittel in Gewässern wurde die Einführung einer weiteren Reinigungsstufe (Ozonung, Aktivkohle) an wenigen ausgewählten großen Kläranlagen bewertet.