Menu
Breadcrumb

Mittelrhein

Der Rheinabschnitt zwischen Bingen und Bonn wird als „Mittelrhein“ bezeichnet. Er durchschneidet in einem steilen, engen Tal das Rheinische Schiefergebirge: linksrheinisch liegen Hunsrück und Eifel, rechtsrheinisch Taunus und Westerwald.

Der Mittelrhein gilt als Inbegriff der romantischen Rheinlandschaft. Das Tal zwischen Bingen und Koblenz wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe „Oberes Mittelrheintal“ erklärt. Bei Lahnstein mündet die Lahn und bei Koblenz die Mosel in den Rhein. Bei St. Goarshausen umfließt der Rhein den Loreley-Felsen. Die Insel Niederwerth bei Koblenz ist die größte bewohnte Insel im Rhein.

Die Loreley

Die Loreley, bekannt als Fee und Felsen, ist jener Fleck am Rhein nicht weit von Bingen,wo früher Schiffer mit verdrehten Hälsen von blonden Haaren schwärmend, untergingen.“

Erich Kästner (1932).

Loreley-Lied

Den Schiffer im kleinen Schiffe ergreift es mit wildem Weh. Er schaut nicht die Felsenriffe, er schaut nur hinauf in die Höh.“

Heinrich Heine (1823) in seinem Loreley-Lied „Ich weiß nicht, was soll es bedeuten?“