Menu
Breadcrumb

Hochrhein

Bei Stein am Rhein, am Auslauf des Untersees, beginnt der Hochrhein. Unterhalb von Schaffhausen befindet sich der Rheinfall, der aufgrund seiner hohen mittleren Wasserführung als einer der größten Wasserfälle Europas gilt.

Der Hochrhein wird durch elf Staustufen bestimmt. Auf wenigen kurzen Abschnitten gibt es noch natürliche Stromschnellen, die hier „Laufen“ genannt werden.

Bei Koblenz im Schweizer Kanton Aargau mündet die Aare, die hier mit einem durchschnittlichen Abfluss von 557 m³/s deutlich wasserreicher ist als der Rhein (439 m³/s). Deshalb müsste der Strom nach dem Zusammenfluss eigentlich Aare heißen, denn gewöhnlich ist der Abfluss des Flusses entscheidend für die Namensgebung. Allerdings hat der Rhein beim Zusammenfluss den längeren Lauf.

Wussten Sie ...

dass der Rheinfall von Schaffhausen neben dem Dettifoss in Island als einer
der größten Wasserfälle Europas gilt?