Fachberichte

23.12.2011 194. Auswertungsbericht Duftstoffe

Bereits im Altertum waren durch Vermittlung der Perser natürliche Moschus-Duftstoffe in Europa bekannt, die von Moschushirschen gewonnen wurden, die dem Stoff auch seinen Namen gegeben haben. Seit 1888 werden die Moschusduftstoffe auch künstlich (synthetisch) hergestellt. Neben...[mehr]


15.12.2011 193. Vergleich des Istzustandes mit dem Sollzustand des Rheins 1990 bis 2008

Im Rahmen des Programms Rhein 2020, dessen Ziel die dauerhafte Einhaltung der Zielvorgaben in Wasser, Schwebstoffen/Sedimenten und Lebewesen ist, werden 2-jährliche Berichte über den Vergleich der Messwerte mit den im Rahmen des Aktionsprogramms Rhein festgelegten Zielvorgaben...[mehr]


27.07.2011 192. Bericht des Präsidenten der IKSR 2010 - 2011

Die Arbeiten der IKSR im 2. Halbjahr 2010 haben sich nach der PLEN-CC am 30. Juni und 1. Juli 2010 in Mainz auf die weitere Präzisierung des in der PLEN-CC10 genehmigten Rahmens für das Arbeitsprogramm 2010-2015 konzentriert. [mehr]


11.08.2011 191. Warn- und Alarmplan Rhein - Meldungen 2010

Ziel des Warn- und Alarmplans (WAP) ist, plötzlich im Rheineinzugsgebiet auftretende Verunreinigungen mit wassergefährdenden Stoffen, die in Menge und Konzentration die Gewässergüte und/oder die Biozönose des Rheins nachteilig beeinflussen könnten, wei-terzumelden und die zur...[mehr]


13.07.2011 190. Fortschritte bei der Umsetzung des Masterplans Wanderfische in den Rheinanliegerstaaten im Jahr 2010

Seit 1990 wurden 6.222 adulte Lachse gezählt, die aus der Nordsee zurück in ihre Laichgewässer in den Rheinnebenflüssen gekehrt sind. Mit 992 Seeforellen wurde ein vergleichbares Ergebnis wie in den Jahren zuvor dokumentiert.[mehr]


21.07.2011 189. Rheinstoffliste 2011

Im Programm „Rhein 2020“ zur nachhaltigen Entwicklung des Rheins steht im Absatz „Vorgehensweise und Maßnahmen“ in Kapitel 2.3 (Verbesserung der Wasserqualität) unter Punkt 3: Aktualisierung der Liste der für den Rhein relevanten Stoffe und der Zielvorgaben...[mehr]


13.07.2011 188. Szenarienstudie für das Abflussregime des Rheins - Stand April 2011

Bis zur Jahrhundertmitte sind im gesamten Rheineinzugsgebiet im Winter bis zu 20% höhere Abflüsse und im Sommer bis zu 10% geringere Abflüsse – die regional unterschiedlich ausgeprägt sein können – zu erwarten. Diese und weitere Erkenntnisse enthält eine neue Szenarienstudie für...[mehr]


 

vergrößern / verkleinern

AAAAA
 

 

Download:

wenn Sie mehrere Dokumente gleichzeitig herunterladen möchten, können Sie das Download-Tool benutzen