Menu
Breadcrumb

Lachs 2020

Noch können die Rheinlachse nicht ohne menschliche Hilfe und Besatz auskommen. Doch in zahlreichen Nebenflüssen von Nieder-, Mittel- und Oberrhein vermehren sich Lachse wieder natürlich. Bis Ende 2012 waren bereits mehr als 6900 erwachsene Lachse nachweislich in den Rhein und seine Nebenflüsse aufgestiegen, um abzulaichen und sich zu vermehren. Das gibt Anlass zur Hoffnung auf fast stabile Wildlachspopulationen im Rheinsystem bis zum Jahr 2020.

„Lachs 2020“ ist Teil des IKSR-Programms „Rhein 2020“ zur nachhaltigen Entwicklung des Rheins und setzt das erfolgreiche Programm Lachs 2000 fort.

Lachs 2020 soll folgende Visionen wahr werden lassen:

  1. Vision: Mehrere tausend Lachse im Rhein
    Die Liste geeigneter Lachsbiotope in den Nebenflüssen des Rheins ist deutlich länger geworden. Die IKSR macht sich daher berechtigte Hoffnungen auf eine höhere Rheinlachs-Population als noch vor fünf Jahren hochgerechnet. Vorsichtige Schätzung: eine Populationsgröße von 7.000 bis 21.000 aufsteigende Lachse.
  2. Vision: Freier Aufstieg für Lachse bis Basel
    Im Rheindelta wurden seit 2001 sechs neue Fischpässe eröffnet. An den Zuflüssen von Nieder-, Mittel-, Ober- und Hochrhein wurden zahlreiche Wehre umgestaltet oder geschleift. Im Oberrhein selbst ging der Fischpass Iffezheim im Jahr 2000 in Betrieb. Der zweite riesige Fischpass Gambsheim hat 2006 seine Tore geöffnet.
  3. Vision: Besatz mit Lachsen wird Selbstläufer
    Pro Jahr werden etwa ein bis zwei Millionen junge Lachse im Einzugsgebiet des Rheins ausgesetzt. Ein Teil davon stammt von den erwachsenen Rückkehrern selbst ab.
  4. Vision: Wildlachs im Rhein 2020
    Die Rückkehr der Lachse aus dem Meer und vor allem ihre natürliche Fortpflanzung zeigen den Erfolg des Programms. Seit 1990 sind über 6900 erwachsene Lachse nachweislich den Rhein hinauf gewandert. Davon schwammen über 800 Lachse durch den Fischpass Iffezheim, 700 Kilometer stromaufwärts des Mündungsdeltas.

Aktualisierte Seiten

Der Vorsitz der Kommission wechselt alle drei Jahre. Einmal jährlich findet zeitgleich mit dem Koordinierungskomitee Rhein die Plenarsitzung statt. (24. 08. 2016)
 
 (24. 08. 2016)
 
weitere >>