Menu
Breadcrumb

Gewässergütedaten

Der Zustand des Rheins wird von der Schweiz bis in die Niederlande überwacht. Erste Messungen wurden bereits in den 50er Jahren durchgeführt und so liegen für manche Stoffe im Rheinwasser entsprechend lange Zeitreihen vor. Mit der Zeit wurden mehr und mehr Stoffe in das Monitoring aufgenommen, die Messungen auf Schwebstoffe ausgedehnt und die Häufigkeit der Probennahmen erhöht. Die Messergebnisse werden jährlich ergänzt und die Zeitreihen somit fortgeschrieben.

Alle verfügbaren Daten können hier abgerufen werden.

Messstellennetz des Rheinmessprogramms Chemie 2015-2020

Aktualisierte Seiten

Rheinschutz: Für jedes Jahr werden die gemeldeten Warnungen, Informationen und Suchmeldungen zu einem Jahresbericht zusammengestellt.  (22. 03. 2017)
 
 (22. 03. 2017)
 
weitere >>