Menu
Breadcrumb
24.11.2016

239. Bewertung und Entwicklung der Rheinwasserqualität 2013-2014

Im IKSR-Bericht 220 wurden die bisher im Rheineinzugsgebiet geltenden verschiedenen internationalen Bewertungssysteme für die Gewässerqualität in einem umfassenden Bewertungskonzept zusammengeführt.
Diesem Folgebericht liegt die Bewertung der Messdaten über den Zeitraum 2013-2014 zu Grunde. Im Bericht wurden ca. 110 Stoffe bzw. Stoffgruppen im Rheinlängsprofil von den Alpen bis zur Nordsee untersucht. Die Stoffe für die es keine Bewertungskriterien gibt, wurden, wie bereits im IKSR-Bericht 220, in Konzentrationsklassen eingeteilt. Da Rheinwasser auch für ca. 30 Millionen Menschen für die Trinkwassergewinnung genutzt wird, wurden zusätzlich die Messwerte mit den Qualitätskriterien der europäischen Trinkwasserwerke verglichen.



Download

Wenn Sie mehrere Dokumente gleichzeitig herunterladen möchten, können Sie das Download-Tool benutzen